Mittwoch, 28. November 2012

Best of November

Es haben sich mal wieder viele Bilder, Zitate und witzige Begebenheiten angestaut, die jetzt in einem Best-of-Post verarbeitet werden, auch wenn der November noch nicht ganz vorbei ist. Eigentlich auch eine gute Idee für etwas Regelmäßiges: ein Mal im Monat ein Best-Of. Vielleicht möchte sich ja jemand anschließen?


Fiona allein im großen Konzertsaal,
während wir auf der Bühne Soundcheck gemacht haben

Ich kann gar nicht wirklich glauben, dass der vorletzte Monat im Jahr einfach schon vorbei ist. Durch die vielen Proben und unser großes Jahreskonzert gestern, das Monats-Highlight übrigens, sind die Wochen wie im Flug vergangen und nun klopft der erste Advent schon an. Trotz absolut unweihnachtlich-milder 7°C draußen winken buntblinkende Rentiere und kletternde Weihnachtsmänner aus den Gärten, wenn man abends durch die Gegend fährt. Ihr seht schon, das Weihnachtsgefühl will sich bei mir noch nicht so richtig einstellen. Obwohl der Totensonntag vorbei ist, habe ich es auch bis jetzt noch nicht übers Herz gebracht, Weihnachts-CDs zu hören. Dabei haben wir so eine tolle von einer meiner Lieblingsbands, den Baseballs, hier rum liegen, aber die muss sich wohl noch ein wenig gedulden. Reinhören lohnt sich aber auf jeden Fall: Good ol' Christmas!

Jetzt folgen einfach bunt gemischt ein paar unserer Novemberimpressionen.

Wir haben...

...ein hübsches Herbstbäumchen aus Seidenpapier und Überresten des letzten Weinabends gedruckt: Korken als Stempel

 


...2x lecker gebruncht im Siegfrieds


...herzlich über die Spracherkennungssoftware "Siri" gelacht ^^
(Gesucht war übrigens ein Titel namens "Everything's okay")



...Salzteig gemacht
...und angemalt
...am Laternenumzug vom Kindergarten teilgenommen und über Vergleichsbilder vom letzten Jahr gestaunt

 
 
...eine Giraffenhand auf eine kleine Leinwand gedruckt, mit übriggebliebenem Ostergras aus dem Fundus geschmückt und verschenkt
 
 
 
...mit einem Loch-Gefäß lustige Muster in den Badeschaum gegossen und Mama schaumig angepustet


...einen Schock verkraften müssen, als am 13.11. bei meinen Eltern eingebrochen wurde, in einem Zeitfenster von etwas über einer Stunde am Nachmittag!
Fiona: "Die haben bestimmt keinen eigenen Schmuck, deswegen mussten sie Sasas klauen..."


...dem Kind tolle, glitschige Grapefruitseife gekauft und das Versprechen abgenommen, damit jetzt noch viel öfter die Hände zu waschen ;)



...U-Boot-Muffins aus dem Bummi-Heft nachgebacken. Wir sind allerdings nur bis zum Einfärben gekommen, denn sie waren einfach zu lecker um sie erst noch aufwendig zu verzieren. Ein kleiner Fehler in der Zubereitung erwies sich nach dem Backen als die Entdeckung des Monats: durch die (zum Weichwerden auf der Heizung...) vergessene Butter waren die Muffins zufällig einfach umwerfend gut! Das solltet ihr unbedingt mal ausprobieren:
die Zutaten (3 Eier, eigentlich 180g Margarine, 180g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 125g Naturjoghurt, 180g Mehl, 1,5 TL Backpulver) mit dem Mixer verrühren und bei 180 Grad mit Umluft ca 25min backen. Mmmmhhhh.....Und nicht vergessen: die Butter vergessen, dann werden sie besonders gut :) Zwar nicht so hoch wie normale Muffins, aber von der Konsistenz innen eher so wie dicke Eierkuchen. Perfekt!


...für das gestrige Konzert zum allerersten Mal die Fingernägel lackiert


 
... einen glitzernden Fisch-Weihnachtsbaumanhänger gekauft (der zweckentfremdet mal an der Türklinke im Kinderzimmer, mal am Kleiderschrank und mal am Wasserhahn der Kinderküche baumelt) und eine einfache Dekoidee umgesetzt: bunte Glitzeranhänger auf einen "verbrannten" Rohling geklebt, Tonpapierflosse, -mund und -schwanz dran: fertig!
 
...mit der frechen Sprechhexe gereimt, gekocht und gezaubert
(Fiona: "Krone und Bohne - das habe ich mir gut gemerkt!")
Es ist unglaublich süß, wenn sie beim Umrühren den Zauberspruch sagt:
"Hexenreim und Zauberschleim, sie sollen nun verschwunden sein, hex hex!"
 

 
...für das große Jahreskonzert mit der tollen Rahmengeschichte "Farben verboten" geprobt: 2 Schülerorchester, das Erwachsenenensemble conAmici und die jüngsten Musikschüler haben auf der großen Bühne gezeigt, was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Viel Musik, Tanz, Gesang und ein bisschen Schauspiel und ein fast ausverkaufter Saal - es war ein voller Erfolg! Hier gerade die Chorprobe zum Lied "Bunt":



...die neue Tollabox ausprobiert und aus einem großen weißen Tuch, ein paar Haargummis und natürlich Augenstickern witzige Figuren gebaut. Einen ganzen Wochenendnachmittag haben wir damit zugebracht, abwechselnd die von Papa gemachte Taube (unten rechts) durch die Luft in die Verpackungskiste zu befördern.


Die Box zum Thema "Farbe und Fantollasie" ist leider schon "leergebastelt", denn auch die restlichen Projekte klangen so spannend, dass wir sie in den letzten Tagen einfach ausprobieren mussten. Hier das Filtertütenfarbstifte-Experiment:
 
...und einen Brief an den Weihnachtsmann geschrieben und abgeschickt.
 














Ein paar Novemberzitate habe ich nach der Bilderflut auch noch für euch:
 
"Mama, wann gehen wir in den Turnraum?"
- "Morgen ist Turnraum-Tag."
"Ist heute morgen?"
 
"Was habt ihr denn beim Sport gemacht?"
- "Wir sind gelaufen wie ein Storch."
"Cool! Auf zwei Beinen?"
- "Nein, auf drei."
 
"Kennst du ein Tier mit einem langen Hals?"
- "Ja! Giraffen."
"Genau, und wo leben Giraffen?"
- "Im Streichelzoo!"
 
"Guck mal, Mama, da ist ein Safari-Auto!"
(VW-Bus mit Extrarad hinten dran)
 
"Kennst du auch ein ganz kleines Tier?"
- "Ja, ein Nashornbaby."
 
Singt: "Es tanzt ein lieber Putzemann in unserm Haus herum di di dum...."
 
"Das dauert noch eeeeewige Minuten!" (zeigt 10 Finger)
 
"Wenn Frau S. (Erzieherin) sagt "Augen zu!", dann gehen meine immer auf!!"
 
Zeigt auf ihr Sparschwein:
"Da sind meine Gelder!"
 
Ich erkläre, dass wenn die Sonne von hinten durch die Maltafel scheint, sie grün leuchtet.
Fiona: "Dann haben wir doch das Rätsel gelöst!"
 
"Mama, kannst du ein Kamel malen?"
Ich male trotz meiner beschränkten Zeichenkünste ein stilisiertes Kamel von der Seite.
Fiona: "Aber ein Kamel hat doch keine Tür!"
 
"Morgen gehen wir brunchen."
Fiona: "Ich bin so gespannt, wie das Haus vom Grunch aussieht!"
 
"Mama, Mama, wir gehen jetzt auf den Laternen-Unfug!"
 
"Das Martinshörnchen wird geteilt, so wie der Martin seinen Umhang mit einem Bettler geteilt hat."
Fiona (laut): "Ich will eins für mich allein!"
 
"Ah, da ist ein Feuer! Da können wir uns anwärmen."
 
"Was habt ihr heute im Kindergarten gemacht?"
- "Wir haben die Sterne für euch angemalt. Aber das ist eine Überraschung. Das verrat ich noch nicht."
 
Wir hören ein Lied aus Arabien.
Fiona: "Aber ein Teppich kann doch nicht fliegen!"
- "Das stimmt! Aber im Märchen, da kann der Teppich fliegen."
"Also mein Teppich kann nicht fliegen. Und deiner auch nicht..."
 
"Was machst du da?"
Fiona: "Ich versuche an meinen Zähnen zu wackeln. Wenn sie rausfallen, komm ich in die Schule!"
 
"Wie alt bist du geworden im Oktober?"
- "Drei."
"Und wie alt wirst du nächstes Jahr im Oktober?"
- "Da werde ich vier Jahre alt! Dann darf ich allein Auto fahren!"
 
Fiona bietet mir imaginären "Rosinensaft" an. Ich "trinke" und falle um aufs Bett.
Sie kommt mit ihrem Arztkoffer und sagt mit sanfter Stimme:
"Das ist eine Spritze für dich. Die tut ganz besonders weh!"
 
Wir gucken die Wiederholung von Raabs Turmspringen im TV. Es kommt Werbung.
Fiona: "Ich will nochmal sehen, wie die großen Kinder ins Wasser plumpsen! Aber ich hätte Angst, dass meine Haare nass werden!"
 
Fiona hat einen Leuchtstab in der Hand und sagt:
"Wenn die anderen Leute nicht so hübsch aussehen, kann ich sie einfach schön zaubern!"
 
"Guck mal, Mama, ich räume sehr konzentriert mein Zimmer auf!"




Und ganz zum Schluss mal wieder eine Mini-Mittwochs-Meinung. Ich frage, Fiona antwortet:

1. Was spielst du mit Oma und Opa am Liebsten?
- Glockenspiel.
2. Hat schon mal ein Babysitter auf dich aufgepasst?
- Nein.
3. Malst du lieber mit Wachsmalstiften oder Pinseln?
- mit Pinsel und Stiften.
4. Darfst du helfen, den Weihnachtsbaum auszusuchen?
- Ja, aber ich habe mit Papa noch keinen Weihnachtsbaum gekauft.
5. Kannst du schon alleine einen Wunschzettel malen?
- Ja! Ich habe auch eine Briefmarke raufgeschrieben!
6. Hast du schon mal eine Mandarine alleine geschält?
- Scheren sind doch gefährlich für Kinder!
6a. Nein, ob du schon mal von einer Mandarine die Schale abgemacht hast...
- Ja, das hab ich im Kindergarten geübt.
7. Wie weit kannst du schon zählen?
- 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 90.

Kommentare:

  1. ach ja, herrlich diese Zitate :D Und auch die Bilderflut - supi! Wiedermal begeistert ohne Ende. Liebe Grüße. Vivi

    AntwortenLöschen
  2. Danke, ich habe mal wieder Tränen gelacht über die Zitate deiner Kleinen... Ihr bastelt echt tolle Sachen! Hoffe ich behalte sie alle im Hinterkopf bis mein Kleiner soweit ist :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch Tränen gelacht.
      So süß :D
      Hab mir das auch alles schön mit der Stimme einer 3jährigen vorgestellt, dann ist es noch lustiger!

      Viele liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich habe begeistert gelesen und Bilder geguckt. Unterhaltsam wie immer.
    Besonders amüsant fand ich: "Aber das ist eine Überraschung. Das verrat ich noch nicht." Ein ähnliches Gespräch hatten wir letztes Jahr, allerdings mit einem Schlüsselanhänger.
    Ich finde es total süß, wie gut die Kleinen Geheimnisse für sich behalten können ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wieder einmal schlicht genial! Besonders gefällt mir die Giraffenhand. Und auch an die dekorierten Alt-CDs werde ich mich mit LadyGaga wagen. Toll, was ihr wieder gezaubert habt. Besonders gelacht habe ich bei "Wenn ich vier bin, darf ich alleine Auto fahren." :-)
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Auf einen monatlichen Rückblick hätte ich auch Lust! Ich wäre dabei :). Und ich sammle auch fleißig Lenas Zitate ;)

    AntwortenLöschen
  6. Hi Viv!

    Ich LIEBE deinen Blog und ich bin immer wieder beeindruckt, wie kreativ ihr seid und wie viel ihr zusammen unternehmt und erlebt. Die Bilder sind toll..das vom Konzertsaal ist der HAmmer! Ich bin so gern hier <3 LG MAri

    AntwortenLöschen
  7. Mein Liebling: "Ich versuche an meinen Zähnen zu wackeln. Wenn sie rausfallen, komm ich in die Schule!" Einfach nur köstlich :)
    Ich schließe mich Mari an - ich bin sooooo gerne hier.
    Die Giraffen sind so toll, dass wir sie morgen bei uns in der Krabbelgruppe umsetzen werden, Bericht und Link zu dir folgen ganz bald bei Herrn Bohne.
    Ich hoffe, es geht euch allen gut und die gemeinen Diebe haben nicht zu viel Kostbares entwedet!? Gänsehaut. Ich stelle mir schlimm vor, zu wissen, da hat jemand in meinen persönlichen Dingen rumgesucht ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und eure netten Worte, das wärmt das Herz. Ihr seid so lieb - Dankeschön!!!
      @Herrn Bohne: dass ihr die Giraffen machen wollt, freut mich besonders! Bin schon auf die Bilder gespannt! Die ursprüngliche Idee habe ich von Pinterest, allerdings ohne das Ostergras ^^ Die Einbrecher waren auf Bargeld und Schmuck aus. iPad, TV, Laptop haben sie nicht mitgenommen und auch sonst fehlt nichts Wichtiges. Das schlimmste an der Sache ist das Gefühl, dass jemand fremdes im eigenen Haus war und in allen Schränken gewühlt hat. Unheimlich aber zum Glück relativ glimpflich ausgegangen...

      Löschen
  8. Wow, ganz toller Rückblick! Wahnsinn, was ihr alles bastelt. :)
    Schönes Format, schöne Bilder... und das Highlight sind natürlich die Stilblüten -- zum Wegschmeißen. :)

    Habt einen guten Start in den Dezember!
    Mo

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    wie immer ein Genuss zu lesen :) Und ich freu mich natürlich total, dass ihr bei der MMM mitgemacht habt :)
    Bin schon sehr auf den Dezember Rückblick gespannt ;)
    Ganz herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. so schoen :)

    Die Basteleien sind wirklich super, ich staune immer, was man mit so kleinen Kindern doch alles schon machen kann.

    Und die Sprueche. DIE SPRUECHE!! Einfach genial :-D

    AntwortenLöschen
  11. Ich seh gerade, dass mein Kommentar gefressen wurde, dabei habe ich sofort nach Veröffentlichung gelesen und kommentiert. Oder ich bin völlig bekloppt und habe mein Kommentar nur "gedacht"!

    Ich hatte geschrieben, dass ich die ganze Zeit aufs Auto-Zitat gewartet habe und mich besonders daürber amüsiere. Hättest du es nicht geschrieben, hätte ich es im Kommentar veröffentlicht ;)

    Love you and Nono!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    bin beim stöbern nach Weihnachtsmannbriefen auf deine Seite gekommen.
    Sehr schön geschrieben und dargestellt.
    Was ihr alles bastelt ist klasse.Die Giraffe werden wir demnächst auch mal machen.Unsere Tochter ist gerade 4 Jahre geworden.Auch die Zitate sind so süss,mein Mann und ich haben eben so geschmunzelt :-)
    Wede mich öfter hier umsehen,weiter so.
    Viele Grüße aus Aachen

    AntwortenLöschen