Freitag, 20. Juli 2012

Frage-Foto-Freitag

Wenn Steffi nicht regelmäßig freitags 5 Fragen stellen würde, die wir fotografisch beantworten sollen, wäre ich mir beim Wochentag gar nicht so sicher ^^ In den Ferien (na, neidisch?) geht einem das Wochentagsgefühl irgendwie verloren. Ist ja auch eigentlich ziemlich egal. Nur blöd, wenn man Sonntag früh feststellt, dass man so gar nichts zu Essen im Haus hat und eigentlich mal wieder einkaufen müsste... Apropos Einkaufen - immer, wenn wir am REWE unseres Vertrauens vorbeifahren, kommentiert Fiona den Öffnungszustand: "REWE hat auf!" Ich denke: "Hä?! Woher weiß sie das? Ok, Licht brennt, Autos stehen davor, Menschen tragen hektisch ihre Tüten von A nach B..." Beim nächsten Mal, wochentags am Nachmittag, fuhren wir erneut vorbei und sie rief aufgeregt: "Mama! REWE hat ja zu!". Verunsichert überlegte ich kurz, ob Sonntag ist, war aber nicht. Und dann ging mir ein Licht auf. Sie guckt nicht nach Autos, Menschen oder Licht im Laden. Sie geht lediglich danach, ob die große Eingangstür mit Bewegungssensor gerade offen oder geschlossen ist. Das ist Kinderlogik, wie sie im Buche steht. Tja, und seitdem hat REWE zwischendurch eben auch einfach mal ZU.

Nun aber zu den 5 Fragen:

1. Lebt dein Balkon noch?


Ich könnte einfach ein glatt schwarzes Bild hochladen und "nein" schreiben, aber wenn man genauer hinsieht, hat der tapfere Gießkannen-Froschkönig den harten Stürmen und Unwettern des deutschen Hochsommers standgehalten (nicht so einer der Gartenstühle...ist im wahrsten Sinne ziemlich geknickt, der Arme). Besonders das Gras hinter/unter dem Balkon wächst und gedeiht und vorerst ist auch kein Ende in Sicht. Der Rasenmäher hustet und gibt ob des immerfeuchten Grases gerne mal den Geist auf. Wenn im Herbst dann die Sonne rauskommt und man wieder im Garten grillen kann, werden wir Macheten an unsere Gäste verteilen ^^

2. Hübsch & Lecker?


Eigentlich wollte ich extra für den FFF die hübsche Rosenblüte aus Crèpes backen, die ich als kreative Rezeptidee vor einer Weile bei Galileo gesehen habe. Aber als wir vom Einkaufen zurück gekommen sind, war "unser" Papa schon satt, Prinzessin F. hundemüde und nur für mich allein schmeiß ich den Herd nicht an. Da Eierkuchen nur warm schmecken, fallen diese also heute aus (ich hungere zwangsläufig und in Ermangelung von ernsthaften Alternativen ohne viel Aufwand so vor mich hin gerade) und ich zeige euch stattdessen den umwerfend gutschmeckenden Kumquat-Likör aus Corfu. Hübsch ist die Flasche zudem auch noch und ziert deshalb unseren Wohnzimmerschrank. Das Kind im Hintergrund ist auch hübsch und lecker und war dann (anno 2010) noch ein Baby unter'm Weihnachtsbaum. Lang lang ist's her...

3. Was liebst du im Moment besonders?


Meine Nähmaschine, wenn sie funktioniert und alles ohne Zickereien und Fadensalate so macht, wie ich es mir vorstelle. Entstanden ist nach eigenem Schnittmuster (trägt aber als Hommage an die Vorbild-Designerin deren Vornamen) eine Mädcheneule aus weichkuscheligem Sternchen-Nicki-Stoff namens Tante Käthe, deren kleines Loch im Kopf noch geschlossen wird, sobald das bestellte Spieluhrkästchen mit der wunderschönen Melodie von "3 Nüsse für Aschenbrödel" im Briefkasten liegt <3
Für den allerersten Versuch mit gefüllten extra Körperteilen gar nicht mal so schlecht, wie ich finde. Solche Konstruktionen reizen mein logisches Denkvermögen fast bis auf's Äußerste. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Doch, doch, habe auch schon geschafft, die Krone der Zahnfee so anzunähen, dass sie nach dem Wenden innen lag statt außen auf dem Kopf...ohne Worte :)


4. Was magst du gerade gar nicht?


Nein, es ist nicht, wie es scheint! Mein Hexenmädchen liebe ich über alles, aber dieser immer größer und sturer werdende, eigene, bunte Kopf, den sie durchzusetzen versucht, zieht manchmal ganz schön an meinen Bungee-Nervenseilen. Ich mein, hey, ICH bin hier der Steinbock. Mein Kopf will durch die Wand, nicht ihrer!
 "Ich will alle Schleifen, bitte." - "Aber zum pinken und lilanen Haargummi passen nur die weißen und rosanen Spangen, mein Schatz." *heul* "Ich will aber ALLE!" -"Wir können ja morgen die gelben und roten rein machen, wenn du willst." "NEIN, JETZT! Und die Kittys AUCH!" Ich kapituliere. Nun geht das Kind auf eigenen Wunsch wie kunterbunte Knete aus dem Haus, was soll's. Immerhin lächeln alle Einkaufenden so freundlich. Und die Kassiererin erst ^^
"Mama, ich möchte noch ein Überraschungsei. Oder nein, lieber viele! Und noch ein Eis!" - oh oh...
Naja, die sog. "terrible Twos", die Zeit, in der man alles will aber noch nicht alles kann, sind ja bald vorbei. Danach wird alles entspannter (wer gegenteilige Erfahrungswerte mit über-3-Jährigen hat, möge sie mir bitte nicht mitteilen. Danke ;)


5. Was findest du nicht hübsch, aber es ist halt so praktisch?


Das gigantische Kondom to go in den Geschmacksrichtungen Banane und Erdbeer - ein Regenponcho.
Sagen wir so: ich hätte ihn speziell gestern extrem praktisch gefunden, wäre er in meiner Handtasche und nicht auf dem Schuhschrank gewesen. Verpasste Chance, if-Satz Nummer 3, wer kann ihn konstruieren? ;)
Die 10m vom Auto bis zum Haus hat der Platzregen, der scheinbar nur auf unser Aussteigen gewartet hat, genutzt, um so richtig einen abzulassen: Fiona und ich waren innerhalb von Sekunden nass bis auf die Unterwäsche. Dass keine Viertelstunde später wieder strahlender Sonnenschein vom schäfchenbewölkten Himmel lachte, empfand ich wie eine rausgestreckte Zunge - "Ätsch!". Der hat's uns aber gezeigt...

Immerhin sind unsere/Fionas Schweden-Schätze glücklicherweise trotzdem trocken, weil verschweißt, zu Hause angekommen. Es gab niedliche Bettwäsche (auch auf dem Tante-Käthe-Bild zu sehen), einen Märchenschloss-Spiegel, der jetzt in der Rotkäppchen-Szene an der Wand hängt und neues Zuhause für oben genannten Haarschmuck geworden ist (ja, ich weiß, bei Rotkäppchen kommt kein Schloss vor, aber wollen wir mal nicht so kleinlich sein, sie hätte sicher gern eins gehabt :p) und eine dazu passende Spielzeugtruhe MIT Deckel. Wer Kinder und damit ein konkretes Bild vom ganz normales Chaos vor Augen hat, weiß, wieso Spielzeugtruhen besser einen Deckel haben und am Allerbesten auch nicht durchsichtig sein sollten, wie unser Vorgängermodell...



Außerdem haben wir jetzt einen Mitnehmbauernhof aus Stoff für (ich glaube) 19,99€. Zubehör (ein paar mehr Tiere + Autos) exklusive. Ich habe mich sofort verliebt und Fiona dann zu Hause beim Auspacken und Bespielen ebenfalls. Die Zimmermitte ist jetzt gut gefüllt, weil der Bauernhof ausgeklappt stehen bleiben muss, schließlich regnet es drinnen nicht und die Tiere wollen dann nicht ins Haus! Ein absolut liebevoll gestalteter Bauernhof mit vielen süßen Details. Die 3 kleinen Ferkel haben es uns besonders angetan, zum Quietschen niedlich! Das wortwörtliche schwarze Schaf hat ein bisschen die A****-Karte gezogen, denn Fiona glaubt mir nicht, dass es zu der weißen Schäfchenmama gehört. Sie legt es immer dem schwarzen Bullen mit Nasenring zum Säugen an die Brust - au! Naja, is' ne Patchwork-Familie ^^


Vor ein paar Tagen waren wir bei uns ganz in der Nähe auf einem Abenteuerspielplatz, der auch ein bisschen nach Bauernhof aussah. Freilaufende Ponys, eine Hand voll Schafe, ein dickes Schwein und viele viele Meerschweine und Häschen konnte man dort bewundern. Das Frollein Pluster ist mein persönlicher Favorit. Aber auch die Kaninchen "Justin" und "Bieber", die direkt nebeneinander "wohnen", sind Beispiele für eine sehr kreative Namenswahl (ob die ähnlich wie das Frollein auch frisurenmäßig ihrem Namenspaten gerecht werden? Hatten sich in den Häusern versteckt... "I'm your biggest fan, I'll follow you until you love me, Papa-, Paparazzi!")


Habt ein schönes, hoffentlich sonniges, Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh toll, wo ist denn der schöne Spielplatz?
    Hasen gucken könnt ihr auch gern jederzeit bei uns :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...unsere sind allerdings ein bisschen besser frisiert, wie du weißt ;)

      Löschen
    2. hihi, ja, das stimmt! Und "eure" Namen gefallen mir auch besser :)

      Löschen
  2. Achje was für ein süßer Spiegel :) Der würde mir auch noch gefallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, oder? ach wie hätte ich sowas toll gefunden als Kind. nun muss sie nicht mehr immer ins Schlafzimmer wenn sie sich bewundern will :)

      Löschen
  3. oh, ich erkenne da EINIGE Paralelen zu meinem Alltag :) Allerdings sind meine Kleenen noch nicht allzu stur, nur hin und wieder (und neuerdings auch synchron schmeissen sie sich, wie Frosch auf Bauchlandung hin und meckern rum, wenn ihnen etwas nicht so recht passt :)
    Die Froschgiesskanne ham wir in Pink und solche "Regenponchos" haben wir auch (im Flur in der Schuhbank zu liegen und vergessen sie natürlich immer, auch wenn es nach Regen ausschaut, zum Glück lieben die Mädels es feuchtfröhlich und quietschen vor Vergnügen, wenn es draussen giesst und sie mittendrin stehen (...)
    Den Märchenspiegel muss ich mir mal merken! Und wo gibt es bitte dieses tolle RotkäppchenWandStickertum?
    ansonsten ein sehr schöner Blog, da komme ich sicher öfters jetzt vorbei :)
    schnieke Grüße,
    Grit von Allerhand Wundermurmeliges
    http://wundermurmel.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank, liebe Grit! Das Rotkäppchenallerlei gabs vor einiger Zeit bei NanuNana für knapp 20€, glaube ich. leider ist Rauhfasertapete nicht der ideale Untergrund, deshalb musste ich mit Tesa ein bisschen nachhelfen...

    AntwortenLöschen
  5. Die Haarspangen sehen süß aus. Wäre doch schade nicht alle gleichzeitig zu tragen ;-).

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Viv, dank dir für deinen Kommentar zu meiner Monstermütze :-)
    Mein Lieblingskind hat mich mit diversen Spängchen im Haar verschont aber dafür hatten wir immer überall Autos rumfliegen äh fahren :-) und ich kenne diese kleinen "Diven" in ihre gerade entstehende Haarpracht auch diverse Spangen und Haargummis verteilen möchten...ZUCKER :-)
    Sehr süss deine Eule, ich hab es aufgeben die Nähmaschine zu bezwingen und widme mich nun ausgiebig und einigermassen erfolgreich der Häkelei.
    Schönes Wochenende wünsch ich dir, die Häkelliese Steph

    AntwortenLöschen
  7. oh ja, das spängerle-chaos auf dem kopf der tochter kenn ich und mag ich auch nicht so dolle.

    Ich lese deinen Blog total gerne und ich wurde von Julia von junifaden.blogpost.com getagged und würde den Staffelstab nun gerne an dich weiter geben.
    Um was genau es geht, kannst du in meinem Blog lesen.
    Würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest.
    Liebe Grüße Nina

    sorry, leider habe ich keine email-adresse von dir gefunden.

    AntwortenLöschen
  8. Oooooh, die Eule ist toll! Und dieser Haarschopf mit den Spängchen!

    (übrigens liebe ich deine abgerundeten Fotoecken! Wollte ich dir schon mehrmals sagen!)

    AntwortenLöschen
  9. hallo!
    was für ein schöner blog, werde jetzt regelmässig vorbeischauen!
    liebe grüße, blinki

    AntwortenLöschen