Donnerstag, 27. Dezember 2012

Best of Dezember & Postkartengrüße

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, zu Weihnachten mit einer Handvoll "echter", analoger Postkarten den Menschen eine kleine Freude zu machen, die mich im Bloggerjahr 2012 begleitet und mit ihrer Kreativität und ihren Ideen besonders inspiriert haben. Denn das für alle "Freunde" (dieser Begriff ist seit Facebook ziemlich dehnbar geworden) gepostete "Frohe Weihnachten" ist so unpersönlich abgefertigt, dass nicht mal die gute alte Weihnachtskettenmail, wo man immerhin die Adressen noch eintippen bzw. aus dem Adressbuch auswählen musste, dem das virtuelle Wasser reichen kann. Ich habe einige liebe Kartenunikate zurück erhalten und von meinem charmanten Hundeherrn "Herr Bohne" sogar ein kleines Paket! Elch Mio schmückt jetzt Fionas Kinderzimmertür und fühlt sich sichtlich wohl beim "Abhängen" :) Auch hier nochmal vielen Dank dafür!


Der Postkartensucht konnte ich gleich weiter frönen, denn wie schon zu Ostern und in den Sommerferien war ich auch bei der Weihnachtspostkartenblogparade von Nadines Naschblog wieder mit dabei. Hier die die drei erhaltenen Karten: von Pia, Heike und Jen - merci!

 
...und meine drei versendeten:


Über Jen bin ich übrigens zufällig erst auf Postcrossing.com aufmerksam geworden (danke!), eine Website, auf der man sich kostenlos registriert, anfangs 5 Adressen aus der ganzen Welt bekommt und denen dann eine Postkarte schreiben kann. Sind die Karten angekommen und vom Empfänger per Karten-ID online bestätigt worden, wird die eigene Adresse in den großen Random-Topf geworfen, damit man selber Karten erhalten kann. Meine ersten fünf gingen in die Niederlande, nach Finnland, Russland, Weißrussland und in die USA (satte 8000km!) und ich bin schon gespannt, von wo mich demnächst Post erreichen wird. Der arme Praktikant bei der Post durfte dann fleißig 20- und 10-Cent-Briefmarken kleben, weil ich erst nach dem Aufkleben der 0,45€-Marken beim Abgeben der Karten vorsichtig gefragt habe, ob die Dinger ins Ausland eventuell mehr kosten könnten (Ja, das tun sie).

Nun zum Best of: in der Blogstatistik hat sich "hässlicher Tannenbaum" den ganzen Monat hartnäckig gehalten (wir mussten unseren quadratisch, praktisch, gut mit einem bisschen durchsichtigen Nähgarn an der Gardinenstange anbinden. Wenn was nicht geht, dann schiefe Weihnachtsbäume. Aber woher wissen die Leute das??), dazu kamen "Anti Weihnachtsmann" (seit ich ein Kind habe, ist es nicht mehr so schlimm. Ehrlich!), "Plätzchen" (nee, nee, Leute, da seid ihr hier falsch! Die Wahrscheinlichkeit, dass Atomkekse oder andere Backunfälle entstehen, ist ziemlich hoch!) und "Mario Barth Männer Schweine Frau" (nanu?).

Und weil ihr das so liebt, folgt jetzt noch Fionas Zitate-Ausbeute aus dem Monat Dezember.
Viel Spaß beim Lesen & Lachen!
- Fiona ist 3 Jahre und zwei Monate alt -

"Weißt du denn, woher die Eier kommen?"
- "Ja, die fallen aus dem Po vom Huhn raus."
 
"Mama, wozu ist das?"
- "Damit kann man sich wiegen, dort stehen dann Zahlen, dein Gewicht."
"Darf ich mich auch mal auf die Wiege stellen?"
 
Eines Morgens im Berliner Berufsverkehr:
"Mama, du musst langsam fahren, weil Elche die Straße überqueren!"
 
"Heute ist ja Adventsfeier im Kindergarten!"
- "Ja, ich habe das Lied vom Floh vorbereitet."
"Cool, singst du mir das mal vor?"
- "Nein, die anderen Kinder singen."
"Und was machst du?!"
- "Ich ririgiere!"
 
"Hör mal bitte auf so zu schlürfen!"
- "Aber ich muss doch noch den Rest aus dem Trinkpäckchen rauszuttern!"
 
"Mama, ich weiß, warum Babys nicht sprechen. Die trauen sich noch nicht, guten Tag zu sagen!"
 
"Muss ich noch Medizin nehmen?"
- "Ja."
"Aber ich bin doch fett gesund!"
 
Sie will mich fotografieren:
"Mama, bist du mal glücklich zu mir?"
 
Ihr Bauch knurrt. Fiona: "Magen! Beruhig dich mal!"
 
"Als ich ein Baby war, habe ich immer so geweint. Da wollte ich dir sagen, dass ich Durst habe!"
 
"Machst du mir ein Brötchen?"
- "Ja."
Während ich schmiere, holt sie sich einen Fruchtzwerg aus dem Kühlschrank.
"Hey, ich denke, du willst ein Brötchen?"
- "Ja, das gehört alles zum Plan."
 
Fiona sortiert Puppen, legt eine nach der anderen weg und sagt: "Die sehen nicht so höflich aus..."
 
"Ich brauche heute Nacht keine Windel, wirklich nicht!"
- "Aber wenn du im Schlaf aufs Klo musst und nicht wach wirst?"
"Nein, pullern kommt nicht in Frage!"
 
Nach dem (erfolgreichen) Klogang zitiert sie eines ihrer Kinderbücher und lacht sich halbtot dabei:
"Biddeschön, ein Mal Schafsköttel!"
 
Beim Aufbauen der Playmobilkrippe reißt sie mit dem Arm ein paar Tiere und das Strohdach um und sagt: "Oh nein, die ganze Welt ist umgefallen!"
 
Eine Top-Kreation, die sich auch nach Monaten noch hartnäckig hält, ist das Verb "schmerfen" oder in Nono-Sprech: "s-merfen" (schmeißen/werfen).
 Ich smerfe, du smerfst, er/sie/es smerft. Ich habe gesmerft, etc.
 
Im Musikunterricht geht es um Akkorde (kleines "m" = Moll).
Ich: "Was ist denn "Dm"?"
Schüler: "Na so ein Laden wie Rossmann..."
 
Ich: "Das Konzert ist am Sonntag...."
Schüler: "Sonntags gehe ich immer baden."
 
Orchesterspieler bauen ihre Hocker auf. Plötzlich sagt einer zum anderen:
"Ey, noch nie was von Sicherheitsabstand gehört?!"
 
Wir lernen "Morgen kommt der Weihnachtsmann". Schülerin singt:
"Morgen kommt der Weihnachtsmann, kommt mit seinen Gabeln..."

Kommentare:

  1. Ich finde die Sprüche, die du für uns aufschreibst, immer so klasse. Und das letzte Postkartenfoto! *lach* Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest!

    Ganz liebe Grüße,

    Mari

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön :)
    Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  3. Mio, du hast aber einen hübschen Namen bekommen, wie ich finde, den hat sich bestimmt die süße und wortgewandte Fiona für dich überlegt, oder?

    AntwortenLöschen
  4. die Sprüche sind der Hammer, ich schmunzel mir hier grad einen! Klasse Mädchen, deine Prinzessin ♥
    Guten Rutsch und alles Gute für euch in 2013
    und liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Oh welch lustiger Artikel, das hast aber schön zusammengefasst, war amüsant zum lesen ;)

    Wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr

    Liebe Grüße
    Bibilotta

    AntwortenLöschen
  6. hahaha, die Zitate sind echt der knüller, total süß deine Kleine, kann man sich richtig vorstellen ;-)

    Ganz liebe grüße und rutscht gut rein,
    Natascha

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schöne Postkarten.
    Die Rentierkarte habe ich auch bekommen. Sehr schöne Geschenke zu Weihnachten. :)
    LG Timm

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank fürs Mitmachen, wir lesen uns bestimmt dann wieder bei der Oster Postkarten Parade.

    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr 2013 :)

    AntwortenLöschen